Häufig gestellte Kunden Fragen

 

 

 Frage:
Ab wann macht es Sinn an einem Tec Board zu trainieren ?

Antwort:
Das Tec Board ist von der ersten Unterrichtsstunde an für das Training
der perfekte Partner. Immer fürs Training bereit und geduldig.
Wing Tsun orientiert sich in erster Linie an der zentralen Linie.
Und jeder der Wing Tsun erlernt, muss sich zuerst auf diese konzentrieren.
Abgesehen davon, dass man perfekt die Techniken trainieren kann erzeugt
das Gerät Impulse. Ganz genau so wie es im Wing Tsun sein muss.
Das Tec Board erzeugt reale Druckimpulse. Es gibt keine feste Form wie bei
der Holzpuppe sondern vielmehr ein freies, selbst gestaltetes Training unter
Einbezug der persönlichen Baustellen, welche der Übende von sich kennt.
Dieses Verbessern und Schleifen der Technik kann dank der zentralen
Linie auf welche die Geräte abgestimmt sind, perfekt umgesetzt werden.
Genauso geeignet ist das Tec Board für ein fortgeschrittenes freies WT Training.
Man startet, legt los, befreit sich von festen Abläufen und folgt den Impulsen.

 


Frage:
Was ist besser, der Wooden Dummy oder das Tec Board ?

Antwort:
Tec Board und Wooden Dummy sind zwei verschieden Trainingsgeräte  !!!

Jedes der beiden Geräte ist eigenständig für gewisse Bereiche des Wing Tsun Trainings
zuständig. Rein Technisch gesehen, ohne die Impulsdynamik zu beachten, überschneiden
sich diese Bereiche grössten Teils. Das Tec Board ist für das Technik Training auf der
zentrale Linie ausgelegt. An keinem anderen Gerät kann dieses Training so effektiv
umgesetzt werden. Der zweite Schwerpunkt ist die Auslegung auf die zu erlernende
Impulsdynamik, welche Wing Tsun benötigt um intuitiv arbeiten zu können.
Dies kann das Tec Board. Der Wooden Dummy hingegen nicht.
Die Holzpuppe ist mit ihrer Geometrie ausgelegt auf die vierte waffenlose WT Form. 
Ein festes Schema von 116 Bewegungen welches bei Ausführung gewährleistet, dass man
ohne gross Nachzudenken das ganze WT System durchläuft. Mit praktisch allen Techniken
und aller Schrittarbeit. Allerdings ist die Holzpuppe starr und ohne Impulse. Diese sind aber
auch nicht nötig, da der Weg innerhalb der Form vorgegeben ist. Ähnlich einem Kata im Karate
werden indirekt feste Abläufe impliziert. Wing Tsun sollte jedoch frei sein von festen Abläufen.
Dies ist einer der Nachteile, welche das Training an der Holzpuppe beinhaltet.
Trotzdem sicher eine traditonelle und bewährte Trainingsmethode 
Dennoch nur eine von mehreren Methoden Wing Tsun zu erlernen.

Fakt ist :
Die Holzpuppe ist das perfekte Tool zum Erlernen der vierten Form.

Fakt ist :
Die Leute, welche ausschliesslich an starren Trainingsgeräten trainieren, machen
niemals so schnelle Vorschritte bezüglich der im Wing Tsun benötigten Weichheit
und Dynamik wie diejenigen, welche an einem Impuls Trainingsgerät trainieren.

 Die Holzpuppe lernt dich eine Form .
Das Tec Board lernt dich Formlos zu werden.

 

 

Frage:
Ist das Tec Board ein Ersatz für die Holzpuppe ?

Antwort:
Das Tec Board ersetzt keine Holzpuppe und umgekehrt !!!
Das Tec Board und die Holzpuppe sind als zwei eigenständige Trainingsgerät zu sehen.
Jedes der zwei Trainingsgeräte hat seinen eigenen berechtigten Trainingsbereich im Wing Tsun.
Weder ersetzt das Tec Board die Holzpuppe noch umgekehrt .So ist und war es nie gedacht.

 Die Holzpuppe lernt dich eine Form. Das Tec Board lernt dich Formlos zu werden !!!

 


Frage :
Kann ich die Holzpuppenform am Tec Board machen?

Antwort:
Abgesehen der Nackenzug Techniken kann am Tec Board die komplette Holzpuppenform
umgesetzt werden. Natürlich muss das Verständnis für die positionelle Geometrie
vorhanden sein und die Schrittarbeit dementsprechend angepasst werden.
Das Ergebnis ist eine weiche und dynamische Form die Impulse miteinbezieht.
Ganz im Sinne von Wing Tsun.

Einige glauben, wenn einer die Holzpuppenform beherrscht kann er kämpfen. Das ist falsch !!!
Ohne Impulse kann das ursprünglich angedachte Wing Tsun nicht umgesetzt werden.
Dieses benötigte Impulsgefühl erhält man sonst nur im Partner Training.
Daher ist das Tec Baord welches mit Impulsen reagiert eine grosse Bereicherung zur
Erlernung der angestrebte Fähigkeit, sich im Sinne von Wing Tsun verteidigen zu können.

Fazit :
Die Holzpuppe ist und bleibt ein Supertool zur Umsetzung der vierten Form.
Möchte man allerdings ein Technik Training auf der zentralen Linie, mit realen
Gegendrücken und Impulsen ist das Tec Board ganz klar die erste Wahl.